Geballte Frauenpower auf der Echtzeit Weiblich II

Karla Schönicke, 11.07.2013, 1 Kommentar
0 Flares Filament.io 0 Flares ×

Stichwort Stiletto Networks – Gestern Abend fand zum zweiten Mal die Echtzeit Weiblich statt, organisiert von deutsche-startups.de. Das Foyer von You Is Now bot den über 100 Frauen eine stimmungsvolle Location zum Kontakte knüpfen und Ideen austauschen. Wir haben uns unters Volk gemischt und spannende Persönlichkeiten kennengelernt.

Daniela Luibrand ist zum Beispiel seit drei Wochen wieder zurück aus Kapstadt und steht außerdem kurz vor dem Launch von Just Better Jobs.com, das sich auf die Vermittlung von Jobs in sozial-verantwortlichen, grünen bzw. ethisch-orientierten Unternehmen konzentriert. Gestartet wird in etwa einem Monat auf dem britischen Markt und wir drücken die Daumen!

echtzeit-weiblichEbenfalls einen sozialen Ansatz verfolgt Linda Schuster von famany.com, das sich mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf beschäftigt, wobei ein besonderer Fokus auf Pflege gelegt wird. Ein Sozialpraktikum in der 11. Klasse in einem Pflegeheim brachte sie dieser Thematik näher und nach 6 Jahren Arbeitserfahrung hat sie nun das Bewertungs- und Vergleichsportal ins Leben gerufen, um mehr Transparenz in der Branche zu schaffen. Das erste Mal in Kontakt mit dem Thema Gründen kam sie übrigens durch einen Vortrag an der Uni Mannheim „Arbeiten im Startup“, an dem auch Constanze Buchheim, die Gründerin von i-potentials, beteiligt war.

Coffee Circle war nicht nur mit einem fantastischen Eiskaffee vor Ort, sondern hatte mit Katrin Engel und Katharina de Biasi auch zwei sehr interessante Gesprächspartnerinnen mitgebracht. Über die Lust aufs Gründen kamen wir ganz schnell zu Dynamiken in jungen Unternehmen und vor allem in heterogenen Teams. Während Katharina nämlich einen typischen BWL-Hintergrund hat, ist Katrin studierte Medienwissenschaftlerin und als dann beide zusammen die Neukundengewinnung in die Hand nehmen sollten, ergaben sich eine Menge Lerneffekte, wie beide lachend zugaben.

Diese Erkenntnisse werden Ekaterina Karabasheva wohl noch bevorstehen. Neben ihrem Master Communications and Community Management an der UdK, ist sie Mitglied im Berlin Geekettes Mentorship Program und parallel dabei, die Gründung anzugehen. Ihr erstes Projekt soll eine App zur Therapieunterstützung von Magersüchtigen werden.

Die Gründerin der Berlin Geekettes, Jess Erickson, war ebenfalls zu Gast und im Gespräch mit der Gründerin von Mompreneurs, Esther Eisenhardt, konnten wir nur bestätigen, was auf dem letzten Mentoren & Mentorinnen-Treffen der Berlin Geekettes schon zur Sprache kam: Nicht nur tatsächliche Mütter brauchen ein unterstützendes Netzwerk, sondern auch zukünftige Mütter, sprich junge Frauen kurz vor der Familien-Gründung. Wir freuen uns auf jeden Fall, dass Mompreneurs sich auch dieser Sache annehmen wollen!

pattydooDie definitiv coolste Visiten(post)karte der gesamten Veranstaltung hatte Ina Fischer dabei, nämlich eine Anleitung wie man den Faden in die Nähmaschine fädelt. Nach einem Studium der Bekleidungstechnik legte sie noch den Bachelor in Medieninformatik drauf, um dann beides in der Gründung von pattydoo, einem Nähblog der u.a. auch Schnittmuster anbietet, zu vereinen. Die Aufrufe ihrer Tutorials auf youtube sind alle fünfstellig und die Anleitung für eine Kosmetiktasche liegt sogar bei knapp 120.000. Mit diesem Andrang hatte sie dann doch nicht gerechnet, wie sie offen zugibt.

Bei so vielen Gründungen darf natürlich auch das Geld nicht fehlen. Rima Thadani ist Investmentmanagerin bei der IBB Beteiligungsgesellschaft und die Echtzeit Weiblich II war ihr eine willkommene Abwechslung zur sonst sehr männerdominierten Investmentszene. Unter anderem passiert es ihr immer wieder, dass sie, aufgrund ihres in Deutschland eher selten gesehenen Namens, in Mails und Briefen als „Herr Thadani“ angesprochen wird.

Alles in allem haben wir den Abend im Kreis dieser vielen talentierten und engagierten Frauen sehr genossen und sind beim nächsten Mal auch gern wieder dabei!

 

© Berlin Geekettes – http://instagram.com/p/bmBAHxpX43

Über die Autorin Karla Schönicke:

Karla Schönicke bringt Sachen gern auf den Punkt, verständlich rüber und interessierte Leser in Kontakt mit neuem Wissen. Als Teil vom Marketingteam ist Karla für den startupcareer-Blog verantwortlich und jederzeit für Inspiration, eure Ideen und gehaltvolle Beiträge offen!

Kommentare

comments

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Jobs finden, mit i-potentials

Sponsoren

Gastautor auf Startupcareer werden

Startupcareer Newsletter